Interview mit einerm Auswanderer 08.03.2007
Interessantes Interview mit einem deutschen Auuwanderer:

http://www.markenpost.de/news_SPECIAL-Raus-aus-Deutschland-Dominikanische-Republik_1189.html
Festival für Musik in Santo Domingo 08.03.2007
Die Dominikanische Republik mal klassisch

Bekannt ist die Karibikinsel vor allem für die typisch karibischen Rhythmen von Merengue und Bachata. Alle zwei Jahre bürgt das von Philippe Entremont initiierte Festival der Musik in Santo Domingo aber auch für klassische Musik auf höchstem Niveau.

So ist es bei der sechsten Auflage wieder gelungen, ein erlesenes Programm mit weltbekannten Einzelkünstlern und einem erlesenen Orchester zusammenzustellen.

Vom 7. bis 17. März 2007 werden unter anderem der Pianist André Watts, der mit 26 Jahren von der Eliteuniversität Yale zum jüngsten Ehrendoktor aller Zeiten ernannt wurde oder die erst 27 Jahre alte spanische Dirigentin Virginia Martinez im Nationaltheater auftreten.

Ein weiteres Highlight ist der Auftritt des Violinisten Julian Rachlin, der von Kennern zu den besten Violinisten weltweit gezählt wird. Eine Besonderheit ist seine Violine „ex Carrodus“ Guanerius del Gesù aus dem Jahre 1741.

Auch die besten und bekanntesten Künstler aus der Dominikanischen Republik, wie der Dirigent José Antonio Molina, werden während des Festivals wieder Besucher aus aller Welt begeistern.

Santo Domingo ist nicht nur aufgrund des Musikfestivals für Kulturinteressierte eine Reise wert. Ob das internationale Theaterfestival im November, die vom Tourismusministerium angebotenen Kulturveranstaltungen oder die in der Altstadt erlebbare Kolonialgeschichte, die Hauptstadt der Dominikanischen Republik bietet eine reichhaltige Auswahl.

Weitere Informationen: Fremdenverkehrsamt der Dominikanischen Republik, Hochstr. 54, 60313 Frankfurt, Telefon: ++49-69-91397878, Fax: ++49-69-283430, Email: domtur@aol.com

Festival für Musik in Santo Domingo 08.03.2007
Die Dominikanische Republik mal klassisch

Bekannt ist die Karibikinsel vor allem für die typisch karibischen Rhythmen von Merengue und Bachata. Alle zwei Jahre bürgt das von Philippe Entremont initiierte Festival der Musik in Santo Domingo aber auch für klassische Musik auf höchstem Niveau.

So ist es bei der sechsten Auflage wieder gelungen, ein erlesenes Programm mit weltbekannten Einzelkünstlern und einem erlesenen Orchester zusammenzustellen.

Vom 7. bis 17. März 2007 werden unter anderem der Pianist André Watts, der mit 26 Jahren von der Eliteuniversität Yale zum jüngsten Ehrendoktor aller Zeiten ernannt wurde oder die erst 27 Jahre alte spanische Dirigentin Virginia Martinez im Nationaltheater auftreten.

Ein weiteres Highlight ist der Auftritt des Violinisten Julian Rachlin, der von Kennern zu den besten Violinisten weltweit gezählt wird. Eine Besonderheit ist seine Violine „ex Carrodus“ Guanerius del Gesù aus dem Jahre 1741.

Auch die besten und bekanntesten Künstler aus der Dominikanischen Republik, wie der Dirigent José Antonio Molina, werden während des Festivals wieder Besucher aus aller Welt begeistern.

Santo Domingo ist nicht nur aufgrund des Musikfestivals für Kulturinteressierte eine Reise wert. Ob das internationale Theaterfestival im November, die vom Tourismusministerium angebotenen Kulturveranstaltungen oder die in der Altstadt erlebbare Kolonialgeschichte, die Hauptstadt der Dominikanischen Republik bietet eine reichhaltige Auswahl.

Weitere Informationen: Fremdenverkehrsamt der Dominikanischen Republik, Hochstr. 54, 60313 Frankfurt, Telefon: ++49-69-91397878, Fax: ++49-69-283430, Email: domtur@aol.com

90 Straftäter aus den USA zurück 08.03.2007
Santo Domingo: Am Mittwoch nachmittag kamen wieder mal 90 Straftäter aus den Vereinigten Staaten mit American Airlines in Santo Domingo an.
Der Großteil der Straftäter hat mir Drogengeschäften zu tun, andere mit bewaffnetem Raubüberfall bis hin zu Mord.
Erster Import im CAFTA-Raum 08.03.2007
Santo Domingo: Heute wurden 25.000 kg Äpfel und Birnen unter den neuen Bedingungen des Zolls aus den Vereinigten Staaten importiert.
Nach dem Beitritt war diese Lieferung nun ca. 5.000 US billiger als bisher.
Die Unternehmer sagten heute vor der Presse, daß es schätzungsweise 4-6 Monate dauern wird bis der Wegfall der Zollsätze sich auch auf die Preise auswirken wird. Zuerst müssen die Waren die in der Lagerhallen sind, die noch mit Steuern gekauft wurden, im Einzelhandel umgesetzt werden.
Leonel Fernandez bezeichnete das Abkommen als historisch, andere sagten heute, daß der Wegfall der Zollsätze zum Bankrott vieler nationaler Firmen führen wird.
61 % der Dominikaner haben Telefon 08.03.2007
Santo Domingo: Nach einer Information von Indotel haben insgesamt 61 % der dominikanischen Bevölkerung Telefon, entweder fest ooer mobil. 16% der Bevölkerung hat Zugang zu Internet.
5.5 Millionen Einwohner in der Domrep haben entweder ein Festnetz oder ein Handy.
Die Handys haben in den letzten Jahren immens zugenommen. Die Anzahl der Festanschlüsse ist gerade mal um 0,1 % gewachsen.
Miguel Vargas und Milagros Oritz Bosch brechen das Eis 06.03.2007
Santo Domingo: Knapp einen Monat nach den Vorwahlen zur Präsidenschaftskandidatur der PRD haben sich Miguel Vargas und Ortiz Bosch nun getroffen.
In Zukunft wollen beide zusammenarbeiten um der PRD zum Sieg bei den nächsten Wahlen zu verhelfen.
Heute nachmittag wurde dann noch die neue Zentrale der PRD eingeweiht.

Wie konkurrenzfähig sind dominikanische Betriebe? 06.03.2007
Santo Domingo: Laut einer Studio der Bank BHD sind 2 von 3 Firmen in der Dominikanischen Republik dem Konkurrenzdruck, der durch das Freihandelsabkommen entsteht, gewachsen und sind konkurrenzfähig. 30% der Betriebe müssen sich umstellen um im neuen Markt bestehen zu können.

Neue Fiberglasleitungungen von Orange 04.03.2007
Santo Domingo: Die Telekommunikationsfirma Orange gab bekannt, daß sie in Kürz 10 Mio US$ investieren wird um von Santo Domingo bis Puerto Plata eine Fiberglasleitung zu installieren.
Orange will den Service für seine Kunden damit bedeutend verbessern.
Die Geschäftsleitung von Orange gab bekannt, daß Orange allein im letzten jahr um 50% gewachsen ist und diese Investitionen tätigt, damit Ihre Kunden auch in Zukunft einen tollen Service haben werden.
Neue Cedula im Gespräch 04.03.2007
Santo Domingo: Die Junta Central gab bekannt, daß verschiedene Experten an der Entwicklung einer neuen Cedula arbeiten die bedeutend sicherer sein soll als die bisherige. Die neue Cedula soll 21 Sicherheitspunkte haben und auch die Beantragung und die Ausstellung der Cedula soll genauer werden.
Die Fälschung der Cedula soll damit bedeutend erschwert werden.
Aktuelle News - Archivseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 |