Laternenumzug in Santo Domingo a, 11. November 03.11.2006
Das Centro Dominico-Alemán lädt Kinder ein zu einem Laternenumzug am St. Martins-Tag (Samstag, 11. November). Treffpunkt ist vor dem "Centro" in Santo Domingo, Calle Isabel la Católica 212 um 18 Uhr. Der Laterenenumzug wird dann singend über die Plaza de Espana führen, anschliessend trift man sich im Centro Dominico-Alemán, wo ein kleiner Imbiss angeboten wird. Laternen können vor dem Umzug zum Preis von 150 - 200 Pesos gekauft werden. Teilnehmer werden gebeten, sich bei der Deutschen Botschaft anzumelden (Frau Camenzin - Tel. 5428965 - Frau Schmitzberger - Tel. 5428963 oder Frau Karfich - Tel. 5428964).
Panama erhält überraschend den Sitz im Sicherheitsrat 03.11.2006
Nach 47 erfolglosen Wahlgängen haben sich die Staaten Lateinamerikas auf die Wahl Panamas in den Weltsicherheitsrat geeinigt. Venezuela (80 Stimmen) und Guatemala (100 Stimmen) hatten ihre Bewerbungen zurückgezogen, nachdem keines der beiden Länder die erforderliche Mehrheit erreichen konnte. Die Einigung auf Panama kam überraschend und soll wohl ein Kompromiß sein.
Die USA hatte Guatemala unterstützt und viele linksgerichtete Staaten hatten eher Hugo Chavez und Venezuela Ihre Stimme gegeben.
Oktoberfest im Chalet Suizo 03.11.2006
Santo Domingo:
Donnerstag 2.,3.,4. und 5. November ist in Santo Domingo am Malecon bei Paul vom Chalet Suizo das traditionelle Oktoberfest mit tollem Buffet und natürlich mit Livemusik.
Wer Interesse hat hinzugehen sollte telefonisch einen Tisch vorbestellen: Telefon: 809 534 0010
Geöffnet täglich ab 19 Uhr
Kunst im Schnitzelparadies 02.11.2006
Sosua: Der Künstler heisst Temistocles Peña Escote und er wurde am 22. August 1950 in Santo Domingo geboren. Dieser talentierte Künstler studierte an der Belles Arte Academie und spezialisierte sich auf eine rare Kunstform: malen mit Blättern! Diese Technik stammt von den alten Indianern und ist ungefähr 4000 Jahre alt. A kommenden Sonntag wird dieser einzigartige Künstler eine Ausstellung im Schnitzel Paradies, (bei Wolfgang), an der Hauptstrasse Pedro Clisante, machen. Wir weisen alle Kunstliebhaber darauf hin, diese Ausstellung zu besuchen, da Temistocles' Arbeit etwas wirklich einzigartiges ist.
Quelle: www.sosuanachrichten.com
Diskriminierung bei Gericht 02.11.2006
Santo Domingo: Wer Geld und Beziehungen hat kommt bei Rechtsstreitigkeiten in der Dominikanischen Republik fast immer besser weg.
So das Ergebnis einer Untersuchung von FINJUS und der amerikansichen Entwicklungsgesellschaft USAID.
Der Generalstaatsanwalt der Dominikanischen sagte, daß dieser Zustand geändert werden soll. Recht und Gesetz sollen für alle gleich gelten und ab nächstes Jahr bekommen diejenigen, die sich keinen Anwalt leisten können einen Anwalt gestellt. Kardinal Rodriguez beklagt diesen Zustand schon lange und meint, daß oftmals in Gerichtsverfahren nicht Recht gesprochen wird, sondern daß gute Beziehungen und Geld oftmals den Ausgang der Verfahren bestimmen. Er hofft auf Besserung durch die Veränderungen in der neuen Gesetzgebung.
Siemens und Thals investieren in Metro 02.11.2006
Santo Domingo: Die Verantwortlichen des Metrobauvorhabens haben heute bekannt gegeben, daß die deutsche Firma Siemens und die französische Gruppe Thals einen Vertrag mit der Regierung abgeschlossen haben für ein Teilprojekt in der Metro in Santo Domingo.
Es handelt sich hierbei vor allem um elektromechanische Teile für die Metro. Der Kontrakt beläuft sich auf 125 Mio US$.
Kein billiges Gas mehr für Autofahrer 02.11.2006
Santo Domingo: Die Regierung plant die Unterstützung für Gas ab 2007 zu trennen. Für die privaten Haushalte wird es weiterhin Gas zu vergünstigten Preisen geben. Für die Autofahrer wird es aber definitiv kein verbilligtes Gas mehr geben. Diese Änderungen seien notwendig um die Verpflichtungen des Staates im Jahr 2007 einhalten zu können. Die Verbilligung des Gases war nie dafür gedacht, daß sich so viele ihre Autos haben umrüsten lassen. Die Nachfrage nach billigem Gas für Fahrzeuge ist in den letzten Monaten drastisch angestiegen. Dies kostet den Staat natürlich richtig Geld, da die Steuereinahmen, die bei Normalbenzin und Diesel fällig werden, bei diesem Verbrauch entfällt.
Cayena Shop in Sosua ist umgezogen 01.11.2006
Sosua: Ab heute ist der Cayena-Shop im Caribe Campo Club in Sosua. Auf der Hauptstraße von Sosua Richtung Cabarete rechts abbiegen Richtung Trade Winds und dann gerade aus. Im Caribe Campo links neben der Rezeption.
Alle Pakete für Cayena Service können ab sofort auch dort abgeholt werden. Öffnungszeiten wie bisher: Montag bis Samstag 10.00 bis 18 Uhr
Cayena Shop in Sosua 01.11.2006
Sosua: Der Cayena-Shop ist umgezogen. Ab heute ist der Cayena-Shop im Caribe Campo Club in Sosua. Auf der Hauptstraße von Sosua Richtung Cabarete rechts abbiegen Richtung Trade Winds und dann gerade aus. Im Caribe Campo links neben der Rezeption.
Alle Pakete für Cayena Service können ab sofort auch dort abgeholt werden. Öffnungszeiten wie bisher: Montag bis Samstag 10.00 bis 18 Uhr
Cayena Shop in Sosua 01.11.2006
Sosua: Der Cayena-Shop ist umgezogen. Ab heute ist der Cayena-Shop im Caribe Campo Club in Sosua. Auf der Hauptstraße von Sosua Richtung Cabarete rechts abbiegen Richtung Trade Winds und dann gerade aus. Im Caribe Campo lnks neben der Rezeption.
Alle Pakete für Cayena Service können ab sofort auch dort abgeholt werden. Öffnungszeiten wie bisher: Montag bis Samstag 10.00 bis 18 Uhr
Aktuelle News - Archivseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 |