Geistliche äussern sich zur Steuerreform 30.10.2006
La Vega : Drei Bischöfe der katholischen Kirche aus dem Cibao-Tal äusserten sich heute zu der geplanten Steuerreform. Sie sagten, daß sie gegen die Reform seien, da von den Ärmsten der Armen noch mehr abverlangt werden würde als diese ertragen könnten. Viel arme Menschen in der Bevölkerung würden jetzt schon sehr unter den Lebensbedingungen leiden und die neuen Steuern würden diesen Zustand noch verschlimmern
Nelson de la Rosa wird am Montag beigesetzt 30.10.2006
Santo Domingo: Nelson de la Rosa wird morgen nachmittag in Santo Domingo beigesetzt. Heute nahmen seine Familie und seine Freunde in Santo Domingo Abschied von ihm.
Er starb im Alter von 39 Jahren an Herzversagen. Sein Leichnahm wurde gestern von den Vereinigten Staaten in die Dominikanische Republik überführt.
Nelson de la Rosa ist im Guinessbuch der Rekorde als kleinster Mann der Welt eingetragen. Er wurde berühmt als er 1996 mit Marlon Brando in dem Film "La Isla de Dr. Moreau" aufgetreten ist
Leonel Fernandez ist zurück 30.10.2006
Santo Domingo: Heute nachmittag ist der Präsident Leonel Fernandez mit der Frist Lady Margarita Cedeno de Fernandez mit einem Privatflugzeug auf Auf dieser erfolgreichen Reise traf sich Fernandez mit George W. Bush, mit Condoleeza Rice und vielen verschiedenen Repäsentanten wichtiger internationaler Institutionen.
Desweiteren hat er verschiedene technische Einrichtungen besucht, so auch die Metro in Washington und erhielt gestern am Samstag den Preis "Bravo" - Staatsmann des Jahres - von der angesehen Zeitschrift Latin Trade.
Schwere Schäden durch Überschwemmungen 29.10.2006
Nordküste: Die schweren Regenfälle der letzten Tage führten vor allem im Cibao-Tal zu katastrophalen Situationen. Viele Häuser wurden überschwemmt und einige Dörfer mußten komplett evakuiert werden.
Auch in Sosua stieg das Wasser mal wieder so hoch, daß die Geschäfte in der Pedro Clisante teilweise bis zu 20 cm unter Wasser standen.
Neue Treibstoffpreise 29.10.2006
Santo Domingo:
Das Industrie- und Handelsministerium gibt die neuen Treibstoffpreise bekannt:

Superbenzin: RD$127.80 (+0,90)
Benzin: RD$116.20 (+1,10)
Diesel: RD$96.00 (-0,60)
57 % der Busse "out of Service" 28.10.2006
Santo Domingo: Eine verheerende Situation bei der OMSA, den Bussen für den öffentlichen Nahverkehr in Santo Domingo und Santiago. Von den 928 Bussen die zur Verfügung stehen sind gerade mal 400 im Einsatz. Der Großteil ist in Reparatur, einige völlig unbrauchbar, und einige wenige wurden an öffentliche Institutionen vermietet.
Unter diesen Umständen kann die OMSA derzeit nicht einmal 20% des notwendigen Tansportaufkommens bewältigen.
500 Mio US$ neue Darlehen 28.10.2006
Santo Domingo: Die Dominikanische Republik könnte ca. 500 Mio US$ neue Darlehen von verschiedenen internationalen Organisationen bekommen um den Stromsektor zu verbessern, die öffentliche Verwaltung zu reformieren und das Gesundheits- und Erziehungssystem zu verbessern.
Temistocles Montas gab dies nach einem Treffen zwischen Leonel Fernandez und Paul Wolfowitz, dem Präsidenten der Weltbank heute bekannt.
Die genauen Bedingungen dafür sollen bis Mitte November ausgearbeitet werden.
Leonel Fernandez im Gespräch mit Condoleeza Rice 28.10.2006
Washington: Während dem Treffen von Präsident Leonel Fernandez und Staatssekretärin Condoleeza Rice, sagte Leonel, daß die amerikanische Regierung entschieden habe, die Dominikanische Republik mit Radarausrüstung und anderem Equipement zu unterstützen. Diese Ausrüstung soll an der Grenze zwischen der Dominikansichen Republik und Haiti installiert werden um den Drogen-, Waffen- und Menschenhandel zu bekämpfen.
Das Gespräch zwischen den beiden dauerte ca. 45 Minuten und auch die Bewerbung der Domrep für den UN-Sicherheitsrats wurde angesprochen.
Die Vereinigten Staaten sind einer Bewerbung der Dominikanischen Republik positiv eingestellt werden aber vorerst weiterhin Guatemala unterstützen.
Bisher hat weder Guatemala noch Venezuela eine Mehrheit der Stimmen erreicht.
Stromausfall in weiten Teilen des Landes 27.10.2006
Santo Domingo: Die starken Regenfälle gestern abend haben die Situation noch verschlimmert, als um 6 Uhr abends das Licht mal wieder komplett ausging.
Grund dafür war der Zusammenbruch einer 138.000 Volt-Hauptleitung. Der Zusammenbruch trat um 6:00 P.M. gestern abend auf und beeinflußte 90% von EdeSur Teilnehmern. Listin Diario empfing Anrufe von den Bewohnern in den unterschiedlichen Bereichen, die über Störungen von mehr als 10 Stunden berichteten, hauptsächlich im Metropolitanbereich. Auch beeinflußt waren die Provinzen in der südlichen Region wie San Cristobal, Azua, San Juan, San Jose de Ocoa und Peravia. Betriebsleiter Francisco Mendez informierte, daß die Unterbrechungen, die die Hauptstadt beeinflussen heute geregelt sein werden. Itabo I soll schon wieder laufen und Itabo II läuft im Test.
Neue Touristen mit TACA 27.10.2006
Santo Domingo: Tourismus-Minister Felix Jimenez hat verkündet, daß ab November die Central American Transport Company (TACA) direkt von Costa-Rica in die Dominikanische Republik fliegen wird und die Zahl der zentralamerikanischen Touristen damit um 50.000 steigt. Jimenez sagte, daß es eine große Nachfrage aus Argentinien und Brasilien gibt. Laut Jimenez hat das Land 20 Million US für Werbung aufgewendet um die Dominikanische Republik in Übersee zu bewerben.
Und das hat sich jetzt ausbezahlt.
Aktuelle News - Archivseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 |