Leonel Fernandez trifft die Vertreter des FMI, der Weltbank und der BID 20.10.2006
Santo Domingo: Präsident Leonel Fernandez hat bekannt gegeben, daß er sich in Washington mit Repräsentanten des Internationalen Währungsfonds, der Weltbank und der Interamerikanischen Entwicklungsbank treffen wird.
Leonel Fernadez reist in einem Privatflugzeug am 24. diesen Monat nach Waschington und hat mehrere Termine mit verschiedenen Organisationen und wird sich auch mit seinem amerikanischen Kollegen George W. Bush treffen um über die gemeinsamen Beziehungen, das Freihandelsabkommen, Energiepolitik und gemeinsames Vorgehen gegen Drogenkriminalität, Sicherheit und Terrorismus zu sprechen
Regierungssprecher kritisiert Hipolito Mejia 20.10.2006
Santo Domingo: Der Sprecher der Regierung, Roberto Rodriguez Marchena, nahm heute zu den Äußerungen Hipolito Mejias Stellung, der in verschiedenen Interviews sagte, daß Leonel Fernandez bei den nächsten Wahlen nicht wiedergewählt werden würde.
Hipolito meinte, daß die nochmalige Kandidatur Leonels ein Fehler sei und er nicht gewinnen würde, genauso wie auch seine erneute Kanditatur eine Fehler gewesen sei.
Der Regierungssprecher Marchena wie darauf hin, daß im Moment weder der Zeitpunkt noch die Notwendigkeit bestehe über die nächsten Wahlen zu sprechen und die Regierung sich darum kümmere das Land nach vorne zu bringen. Nebenbei erwähnte er, daß die Regierung Hipolitos außer Schulden und Arbeitslosigkeit relativ wenig zustande gebracht hätte.

Beitritt zur Freihandelszone fast perfekt 20.10.2006
Santo Domingo: Der Sekretär der Industrie- und Handelskammer, Franzisco Javier Garcia, kam am letzten Samstag mit einer guten Nachricht aus den Vereinigten Staaten zurück.
Die Eckdaten der Dominikanischen Republik für den Beiritt zum Freihandelsabkommen sind fast alle erfüllt und am kommenden Montag werden die entsprechenden Vorlagen im Senat und der Abgeordnetenkammer verabschiedet werden. Darunter auch die Veränderungen des Gesetzes 20.00 über Industrieeigentum, das Gesetz über die Autoren und Copright-Rechte (65.00), der Autonomie des Zolls und verschiedene andere.
Der Staatschef des Jahres 20.10.2006
Santo Domingo: Das Latin Trade Magazin hat Leonel Fernandez als Staatschef des Jahres 2006 auserkoren und verleiht ihm den "Bravo Award".
Der "Bravo Award" wird lateinamerikansichen Staatsmännern verliehen, die sich für die Entwicklung Ihres Landes verdient gemacht haben. Leonel Fernandez wurde von den Herausgebern des Magazins und von 350.000 Lesern gewählt. Die Feierlichkeiten finden am 26. und 27. Oktober in Baltimore statt.
Der Staatschef des Jahres 20.10.2006
Santo Domingo: Das Latin Trade Magazin hat Leonel Fernandez als Staatschef des Jahres 2006 auserkoren und verlieht ihm den "Bravo Award".
Der "Bravo Award" wird lateinamerikansichen Staatsmännern verliehen, die sich für die Entwicklung Ihres Landes verdient gemacht haben. Leonel Fernandez wurde von den Herausgebern des Magazins und von 350.000 Lesern gewählt. Die Feierlichkeiten finden am 26. und 27. Oktober in Baltimore statt.
Geld für Infrastrukturmaßnamen 20.10.2006
Santo Domingo: Tourismusminister Felix Jimenez gab bekannt, daß 45,4 Mio Pesos in verschiedene Maßnahmen in Higuey, Puerto Plata, Juan Dolio, Boca Chica und Samana inverstiert werden.
Unter anderem werden 27 Mio Pesos für die Wasseraufbereitung in Puerto Plata und 7,6 Mio in die Asphaltierung des Maco-Highways in die Provinz Higuey fließen.
Tonnenweise Kabel beschlagnahmt 19.10.2006
Santo Domingo: Die Nationalpolizei hat bei einer großangelegten Aktion in den Barrios von Santo Domingo und im Osten Santo Domingos tonnenweise Kabel, Stromzähler, Kupferkabel, Fernsehkabel und viele Kleinteile gefunden und beschlagnahmt.
In den letzten Monaten wurden fast täglich Kabel, Stromzähler oder Lampen in der Stadt gestohlen und es gingen ständig Anzeigen bei der Polizei ein.

Deshalb wurde nun in dieser großangelegten Aktion mit Hilfe der Stadtverwaltung so intensiv gesucht und man fand mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung diese Berge von Kabeln.
Bei der Aktion wurden bisher 26 Beschuldigte, die die Herkunft "Ihrer kabel" nicht nachweisen konnten, festgenommen.
4 weitere Opfer durch Dengue 19.10.2006
Santo Domingo: Die Gesundheitsbehörde teilte heute mit, daß in der letzten Woche 4 weitere Personen durch Dengue gestorben sind. Damit erhöht sich die Zahl der Toten durch diese Krankheit auf 40 Personen.
Bei den Behörden wurden bisher 4968 Fälle von Dengue registriert. Sprecher der Gesundheitsbehörde sagten, daß die Dengue-Erkrankungen um 70% zurückgegangen sind. Um die Krankeit zu bekämpfen hat die Behörde viele Einzelaktionen eingeleitet und führt diese seit einigen Monaten auch konsequent durch.
Für Anfang November ist ein große Impfungsaktion geplant, die ca. 5,4 Mio US$ kosten wird.

Die "Cedula-Mafia" soll in 9 Monaten 500 Mio Pesos kassiert haben 19.10.2006
Santo Domingo: Durch den Verkauf von gefälschten Urkunden, speziell Geburtsurkunden, Cedulas und Pässen soll die Fäscherbande alleine in den letzten 9 Monaten mehr als 500 Mio Pesos erbeutet haben.
Die Ermittler kontrollieren alle ausgestellten Pässe und Urkunden und werden dabei ständig fündig. Auf diesem Wege entdecken Sie natürlich auch die entsprechenden Personen auf den Ämtern, die nach dem Motto "Todo es possible" diese Geschäfte erst ermöglicht haben.
Geburtsurkunden für Haitianer wurden zwischen 3 und 5000 Pesos, für Kubaner zwischen 20 und 50.000 Pesos und für Drogendealer und Kriminelle das "All-In-Paket" mit Cedula und Pass für 200.000 Pesos verkauft. Die Untersuchungen laufen in allen Provinzen auf Hochtouren.
Mit 105 Kapseln Kokain festgenommen 19.10.2006
Santo Domingo: Die Drogenbehörde (DNCD) informierte heute morgen, daß sie einen Mann festgenommen hat, der mit 105 Kapseln Kokain (im Magen) nach Holland fliegen wollte.
Gelant war der Flug mit Martinair von Punta Cana nach Amsterdam.
Der Festgenommene sagte aus, daß er für den Transport 6000 Euro bekommen sollte und bei der Gelegenheit hat er dann der Polizei auch noch 133 Verkaufspunkte für Drogen im Lande bekanntgegeben.
Die Polizei hat sofort reagiert und die genannten Verkaufspunkte landesweit durchsucht und wurde fündig. Bargeld, Waffen und Drogen in großer Anzahl konnten bei dieser Razzia beschlagnahmt werden. Desweiteren wurden einige langjährig gesuchte Drogendealer festgenommen.
Quelle: http://www.diariolibre.com/app/article.aspx?id=82859
Aktuelle News - Archivseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 |